Gute Idee – Rutschfeste Fliesen

Besonders im Bad haben sich Fliesen bewährt. Doch so praktisch sie auch sind, haben sie einen großen Nachteil: Sind sie nass kann man sehr leicht auf ihnen ausrutschen. Dabei ist es egal, ob man Schuhe anhat oder nicht. Somit sind nasse Fliesen eine der häufigsten Unfallursachen im Haushalt.

Was kann man tun um dieses Risiko zu minimieren?

bathroom-325788_640Herkömmliche Maßnahmen sind unter anderem die hübschen Badezimmerteppiche oder Läufer im Flur oder Wohnzimmer. Doch das ist nicht überall möglich oder ausreichend. Denn auch diese Teppiche können verrutschen. Da klingt es sinnvoller nach rutschhemmenden Fliesen Ausschau zu halten. Diese werden von fast allen namenhaften Herstellern angeboten. Kein Wunder, da sie in öffentlichen Einrichtungen vorgeschrieben sind, um die Unfallgefahr dort zu verringern. Dies ist natürlich auch im Privathaushalt möglich. Gerade mit kleinen Kindern und Senioren im Haus sind sie als sinnvolle Maßnahme zur Unfallvermeidung eine wichtige Anschaffung.

Rutschfeste / rutschhemmende Fliesen sind an bestimmten Merkmalen zu erkennen: Die Oberfläche gibt Ausschlag. Denn sie ist mit einer bestimmten Glasur überzogen und weist eine andere Oberflächenbeschaffenheit als andere Fliesen auf. Mit den Kategorien R9 bis R13 werden die rutschfesten Fliesen beurteilt. Dies wird mit Hilfe eines standardisierten Testverfahren vorgenommen. Hierbei wird getestet, bis zu welchem Neigungswinkel noch eine akzeptable Standfestigkeit auf der Fliese gegeben ist.

Fliesen mit einer Klasse R9 weisen einen Neigungswinkel von sechs bis zehn Grad bei diesem Test auf. Damit verfügen sie über eine Klassifizierung, die sie im Flur und auf der Terrasse zu einer rutschhemmenden Fliese macht. Für das Bad und besonders bodenebenen Duschen wird eine Klassifizierung von R10 bzw. R11 empfohlen. Alle Stufen, die darüber liegen, bieten einen optimalen Halt. Im Test wird bis R27 eingestuft.

Fugen einfügen

Je mehr Fugenmasse vorhanden ist, desto mehr Halt kann gefunden werden. Ist der Fußboden also nass, so kann der Fuß dort mehr Halt finden. Ansonsten werden die Fliesen beim Verlegen genauso behandelt wie herkömmliche auch.

Vom Preis her sind sie sicherlich teurer, aber dafür erzielen sie einen optimalen Effekt. In Hinblick auf die Unfallstatistik im Haushalt, ist es durchaus eine sinnvolle Investition. Wenn ohne ein großrahmiger Umbau geplant ist, lohnt es sich, bei der KfW hinsichtlich einer Unterstützung des gesamten Projektes um einen Kredit zu bitten. Dieser ist zu sehr niedrigen Zinssätzen erhältlich und weist meist einen sehr langen Zeitraum auf. Wird dieser gewährt, sollte es kein Problem mehr sein, den zusätzlichen finanziellen Aufwand aufbringen zu können, um ein sicheres Badezimmer zu erschaffen.

Comments are closed.

Post Navigation