Stabmattenzaun als Einzäunung

Der Stabmattenzaun ist nicht nur ein Industriezaun

Ein Stabmattenzaun ist insbesondere als Abgrenzung für ein gewerbliches genutztes Areal bekannt. Jedoch auch im Privatbereich wird der Stabmattenzaun mehr und mehr favorisiert. Die Vorzüge sind deutlich. Bereits recht preiswert ist ein Stabmattenzaun zu erwerben. Zudem sind die hohe Stabilität und die Langlebigkeit weitere Pluspunkte. Ideale Voraussetzungen, den Stabmattenzaun als Gartenzaun zu verwenden. Das Aussehen beim Stabmattenzaun ist einfach und dezent gehalten. Deswegen lässt er sich perfekt in jedes Umfeld eines Gartens integrieren.

Durch ihr einfaches Aussehen offenbart der Stabmattenzaun ein sehr modernes und attraktives Aussehen. In seiner Art besitzen Stabmatten vertikale Drahtstäbe und sind mit jeweils zwei horizontalen Stahldrähten verschweißt. Ihren Name bekam die Doppelstabmatte durch die doppelten Stahldrähte. Dadurch wird ein massives und formstabiles Zaunsystem gebildet.

Bei Bedarf ist der Stabmattenzaun durch weitere Elemente zu erweitern. Entsprechende Sichtschutzstreifen können nachträglich in die Stabmatten eingeflochten werden. Die Bahnen werden einfach abgerollt, eingewoben und schon ist der Stabmattenzaun vor Blicken geschützt.

Der Stabmattenzaun zählt zu den beliebtesten Zaunsystemen

Für die Montage ist kein spezieller Fachmann notwendig. Die Errichtung kann auch ein Laie mit ein wenig handwerklichem Geschick ausführen. Das notwendige Material setzt sich aus Stabmatten, Pfosten, Kies, Holzlatten und Betonestrich zusammen. Das entsprechende Werkzeug ist sicherlich in jedem gut sortierten Hobbykeller zu finden. Aufbauanleitungen für einen Stabmattenzaun sind im Internet bei YouTube zu finden.

Im Handel werden unterschiedliche Ausführungen eines Stabmattenzauns angeboten. Höhe, Breite, Farbe und die Art der Pfosten können Unterschiede aufweisen. Stabmatten werden in verzinkt, Grün und Anthrazit angeboten.

Die Vorteile bei einem Stabmattenzaun

Jede einzelne Stabmatte wird aus Stahl hergestellt. Stahl besitzt die Charakteristik zu rosten. Ein Stabmattenzaun sollte deswegen immer verzinkt sein. Der Zink auf dem Stabmattenzaun fusioniert mit dem Stahl und sorgt für einen permanenten Rostschutz. Eine sehr hohe Wirkung wird durch ein Tauchbad erzeugt. Nur durch diese Technik werden beim Stabmattenzaun die Schweißpunkte feuerverzinkt (DIN EN10244-2).

Die Schweißpunkte beim Stabmattenzaun werden dadurch noch robuster, als bereits vorhanden. Erhältlich ist auch der klassische Stabmattenzaun. Die Zaunmatten werden in einem Sendzimirverfahren verzinkt (galvanische Verzinkung). Bei diesem Vorgang werden die Drähte bereits vor dem Schweißvorgang verzinkt. Eine Schwachstelle bilden die Schweißnähte. Durch diese Fertigung verträgt ein Stabmattenzaun aufgrund des Wetters nur eine minimale Belastung. Eine direkte Bepflanzung ist zu vermeiden.

Langlebig ist dagegen ein feuerverzinkter Stabmattenzaun. Das Material beim Stabmattenzaun ist durch die hervorragende Verarbeitung fast unzerstörbar. Eine großartige Pflege beim Stabmattenzaun ist nicht erforderlich. Trotzdem sollte hin und wieder der Stabmattenzaun mit Wasser abgespritzt werden. Im Laufe der Zeit setzen sich langanhaltende Moosbeläge fest, die mit weichen Bürsten entfernt werden können. Keine Angriffsfläche für Feuchtigkeit bieten gereinigte Stabmatten.

Flexible Nutzung des Stabmattenzauns

Je nach Bedarf des Käufers erfüllt der Stabmattenzaun unterschiedliche Funktionen. Hierbei passt er sich flexibel an sein Umfeld an. Die hauptsächliche Funktionalität ist der Schutz vor unerwünschten Besuchern und vor unerwünschten Blicken sowie der Schutz vor sämtlichen Witterungsbedingungen. Insbesondere die Sicherung großer Flächen durch einen Stabmattenzaun gegenüber unerwünschten Personen spielt in der Industrie eine bedeutende Rolle. Für die Lösung dieses Problems stehen hohe Stabmattenzäune bereit.

Der klassische Stabmattenzaun ist eine offene und durchsichtige Errichtung und durch Sichtschutzstreifen wird beim Stabmattenzaun eine blickdichte erzielt. Die Streifen werden zwischen den vertikalen Streben hindurch geflochten und die Ruheoase wird vor neugierigen Blicken komplett geschützt. Hinter dem Stabmattenzaun sorgen Sichtschutzstreifen für einen leistungsfähigen Sonnen- und Windschutz.

Die unterschiedlichen Maschenweiten beim Stabmattenzaun sind auch ein Thema für Besitzer von Haustieren. Durch die geeignete Maschenweite kann man den Zaun auf das Haustier anpassen. Somit können beispielsweise Hunde, Katzen und Kaninchen nicht unbeobachtet verschwinden.

Optische Einsatzmöglichkeiten des Stabmattenzauns

Zahlreiche Optionen bietet der Stabmattenzaun für die gestalterische Kreation im Garten. Ein Stabmattenzaun mit grüner Kunststoffummantelung verschmelzt einfach mit der grünen Umgebung, wird mit der Farbe Anthrazit Akzente gesetzt, die zum Eyecatcher werden. Sie stellen sogar eine Konkurrenz bei der Verzierung von geschmiedeten Eisenzäunen dar. Die Spitzen bilden durch die Zusätze das Format von Ornamenten oder Spitzen an. Bei der entsprechenden Übertreibung können sogar die Formen von kleinen Figuren entstehen.

Bei der Errichtung von einem Stabmattenzaun an der Gartengrenze kann auch die Montage eines Ständers für einen Briefkasten oder Zeitungsrolle entfallen. Auf einfache Art und Weise wird der Brief- oder Zeitungskasten am Gitter des Stabmattenzauns befestigt. Mit ein wenig Geschick ist ebenfalls das Klingelschild zu montieren.

Comments are closed.

Post Navigation