Wärmedämmverglasung bei Kunststofffenstern

Zur Einsparung von Heizkosten lohnen sich Kunststofffenster mit Wärmedämmverglasung. Diese benötigen nicht zwingend einen umschließenden Fensterrahmen. Durch einen Randverband window-frame-1149166_640werden die einzelnen Scheiben auf Abstand zusammengehalten. Gleichzeitig aber auch fest versiegelt, sodass in die Zwischenräume weder Staub noch Feuchtigkeit eindringen, aber Wärme auch nicht mehr entweichen kann. In vielen Fenster Modellen wurde früher Luft zur Wärmedämmung in die Scheibenzwischenräume gepresst. Mittlerweile werden dafür Edelgase wie Argon verwendet.

Moderne Wärmeschutzfenster reduzieren nicht nur effektiv einen Wohnraum Wärmeverlust. Durch deren Hilfe kann sogar zusätzliche Wärme durch Sonneneinstrahlung ganz ohne Solaranlagen erzeugt werden. Tritt das Sonnenlicht durch die Fenster und trifft dabei auf Gegenstände, wird die Energie zu Wärme umgewandelt da diese nicht mehr nach außen gelangen kann. Dies trägt erheblich zur Erwärmung des Wohnraumes bei. In aktuellen Fensterprogrammen wie in etwa bei Schüco Fenster, findet sich diese sogenannte Passive Wärmegewinnung Technologie ebenfalls wieder.

Vorteile eines Wärmeschutzglases

Wärmeschutzgläser haben vor allem bei kalten Temperaturen eine sehr wichtige Rolle. Neben einer gedämmten Fassade, zählen sie zu den wichtigsten Energiesparern. Ein Kunststofffenster mit Wärmedämmverglasung hilft dabei, den Wärmedurchgangskoeffizient, auch U-Wert genannt, möglichst niedrig zu halten. Denn geht zu viel Wohnraumwärme nach außen verloren, muss diese wiederum durch erneuten Gebrauch eines Heizkörpers wieder „ersetzt“ werden. Damit sind weitere Kosten sowie zusätzliche Umweltbelastungen verbunden.

Ein niedriger U-Wert sorgt zudem für weniger Schwitzwasser, was die Gefahr von Schimmelbefall oder feuchten Stellen mindert. Durch den niedrigen Wert entsteht eine höhere Oberflächentemperatur an den Gläsern der Kunststofffenster, was vor allem im Winter für eine Verminderung von Frostbildung auf den Scheiben sorgt.

Vorbildliche Dämmeigenschaften

Sollte die Überlegung nahe liegen, auf modernere Kunststofffenster mit höchsten Dämmeigenschaften umzurüsten, ist es wichtig sich vor dem Fenster kaufen ausführlich über sinnvolle Modelle zu informieren. Nicht jedes Fenster ist auch für jedes Haus geeignet. Je nachdem wie die bereits vorhandene Bausubstanz beschaffen ist, können die Fenster an bestehende Verhältnisse angepasst werden. Kunststofffenster eignen sich dabei am besten, da sie viel Wandlungs- und an den Stil des Hauses anpassungsfähiger sind als so manch anderes Material.

Eine Innovation ist dem Hersteller Schüco dabei gelungen. Mit einem 8 Kammer Profil System das aktuell höchste Dämmungseigenschaften aufweist, sowie drei Dichtungsebenen die besten Schutz gegen Schall, Lärm sowie Feuchtigkeit bieten, ist das Thermo 8 Schüco Fenster eines der modernsten auf dem Markt. Zusätzlich verhindern die Stahl- und Dämmschaum freien Rahmen, dass entstehen von Wärmebrücken und sind vollständig recyclingfähig. Eine hohe statische Sicherheit wird bei dem Thermo 8 Schüco Fenster durch eine leichte Aluminium Verbund Technologie erreicht.

Alle Schüco Fenster bieten zudem ein hohes Maß an qualitativer und stabiler Verarbeitung. Trotz der hohen Qualität sind die Schüco Fenster Preise vergleichsweise niedrig. Teilweise liegen die Kosten für den Erwerb, eines Kunststofffenster ohne fachmännische Montage, bei unter hundert Euro.

Comments are closed.

Post Navigation